Die 7 größten Fehler beim Traden

Die größten Fehlerquellen, die Sie an regelmäßigen oder überhaupt an Einnahmen durch Forex hindern.

1. (Un)Geduld

  • Sie möchten nicht morgen, sondern am besten gestern schon anfangen, zu handeln
  • Sie warten erst gar nicht ab, ob sich der Trend dreht, sondern steigen bereits bei der ersten Vermutung ein.
  • Sie wollen gleich zu viel auf einmal haben
  • Sie wollen bereits am Ende des ersten Monats schon einen Gewinn abbuchen
  • Sie machen sich nicht vor dem Traden Gedanken, sondern erst, wenn Sie verloren haben

2. Konzentrationslosigkeit

  • Sie haben die übliche Lärmkulisse im Haus und können sich nicht wirklich konzentrieren
  • Sie setzen einfach den Kurs und "verwechseln" dabei den Kauf als Verkaufsbutton.
  • Sie setzen einfach, ohne darauf zu achten, wie hoch das Volumen, die Lotzahl ist.
  • Sie "vergessen" einen Stoploss zu setzen oder überlegen nicht, wie weit.

3. Maßloses Handeln

  • Sie nehmen gleich einen hohen Einsatz, um gleich hohe Gewinne erwirtschaften zu können.
  • Sie nehmen zwar kleine Lotzahlen, aber das gleich mit mehreren Trades auf einmal
  • Sie setzen den gleichen Kurs noch einmal, obwohl schon einer in der gleichen Richtung läuft
  • Sie setzen zu viele Trades ein und wundern sich, dass plötzlich der Handel durch ein Margincall beendet wird.

4. Falsche (Selbst)Einschätzung

  • Natürlich haben Sie Ihr Demokonto verdoppeln können, vergessen aber, das Spielgeld eine andere Situation ist
  • Sie "wissen", das der Kurs nach oben geht, obwohl er im Abwärtstrend ist und setzen einfach drauflos
  • Sie lassen den Kurs laufen, weil Sie denken, dass er sich gleich noch drehen wird.
  • Sie setzen Werte, die Sie nicht kennen, aber meinen, dass die Börse überall gleich läuft
  • Sie vertrauen bedingungslos jedem Tradingsignal
  • Sie vertrauen bedingungslos jedem "Berater", auch jenen, die selbst gar nicht handeln.
  • Sie vertrauen jedem Analysten, weil der es doch wissen müsste

5. Zu wenig Eigenkapital

  • 500€ ist zwar schon eine Menge Geld, nicht aber, wenn ich gleich mit 1Lot - 10€ pro Kurspunkt handeln will
  • 5.000€ sind mehr Geld, aber zu wenig, um gleich 5 Werte, wie DAX, CAC 40, und Währungen mit 1 Lot laufen zu lassen
  • Je höher die Gewinnaussichten - umso höher das Risiko

6, (Un)Entschlossenheit/Angst/

  • Sie sitzen vor dem Chart, sehen einen guten Trend, aber haben Angst, ihn einzugehen
  • Sie sehen eine gute Einstiegs Chance und überlegen zu lange, um zu handeln


7. (Über)Mut

  • Sie haben im Demokonto Gewinne gemacht und gehen beim Realkonto gleich ins Voille
  • Sie haben eine Reihe Gewinne gemacht und erhöhen das Handelsvolumen
  • Sie wollen mit Macht gewinnen und handeln gleich mit einer Unzahl von Werten auf einmal

Nun gut, ich habe Sie, liebe Freundinnen und Freunde, mit dieser Aufzählung natürlich nicht gemeint. Sie können ja handeln.
Aber diese Fehler hatten bisher alle Einsteiger und sogar auch Fortgeschrittene gemacht.
Ich auch!

Übrigens: Es müssen nicht alle Fehler auf einmal sein, es reicht schon einer dieser Liste, um mehr Verluste, als Gewinne zu erwirtschaften.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0